Anfrage Schülerzahlen Grundschulen

VG Rat

In der letzten Sitzung des Schulträgerausschusses am 15. März 2022 wurde u. a. die Entwicklung der Schülerzahl in den Grundschulen der Verbandsgemeinde dargestellt.
Für die Grundschulen Nieder-Olm und Ober-Olm wurden die „konkrete Gefahr der 6-Zügigkeit …“ und die „konkrete Gefahr der 3-Zügigkeit …“ durch die Verbandsgemeinde „geteilt“. Gleichzeitig wurde der CDU-Fraktion bekannt, dass in Nieder-Olm und in Ober-Olm aufgrund dieser zu erwartenden Entwicklung, Unruhe bei den jungen Familien mit kleinen Kindern auftritt. Gerade für junge Eltern, die sich noch in der Gründungsphase der Familie befinden und möglichst zeitnah in die jeweiligen Berufe zurückkehren möchten, stellt sich die Frage, wie sie die Betreuung ihrer Kinder im Grundschulalter sicherstellen können.


Folgende Fragen haben wir daher an die Verwaltung gestellt:

  1. Seit der Sitzung am 15. März 2022 ist inzwischen ein halbes Jahr vergangen. Wie stellt sich die Schülerzahlentwicklung inzwischen dar? Bei der Antwort bitte nach einzelnen Grundschulen unterscheiden.
  2. Wie sind die Pläne der Verwaltung, dem zu erwartenden Anstieg der Kinderzahlen in Bezug auf die 6-Zügigkeit in Nieder-Olm und in Bezug auf die 3-Zügigkeit in Ober-Olm zu begegnen? Sollten inzwischen vergleichbare „konkrete Gefahren“ auch in anderen Grundschulen der Verbandsgemeinde aufgetreten sein, bitten wir auch hierzu um eine Antwort.
  3. Gibt es Überlegungen, in den betroffenen Einrichtungen durch bauliche Maßnahmen Abhilfe zu schaffen?
  4. Offensichtlich wurden zur Deckung des Raumbedarfs – soweit hier bekannt – in Nieder-Olm schon entsprechende Räumlichkeiten extern angemietet. Welche Kosten entstehen derzeit durch die Anmietung von externen Räumen?
  5. Gibt es im Falle einer Anmietung bereits entsprechende Erfahrungen im Hinblick auf die Akzeptanz der externen Einrichtung bei den Eltern und deren Kindern?
  6. Welche Auswirkungen ergeben sich durch externe Räumlichkeiten für die Lehrerinnen und Lehrer der Grundschulen, sowie das weitere Personal z. B. Hausmeister, Schulsekretariat usw.?
  7. Für welchen Zeitraum rechnet die Verwaltung mit dieser angespannten Situation?

Die Antwort der Verwaltung finden Sie hier

Facebook
WhatsApp
Email